Es gibt Tausende von Krankheiten, aber nur eine Gesundheit ! Arthur Schoppenhauer

Alternativen und Ergänzungen zur Schulmedizin

BEMER in der Veterinärmedizin

Auch in der Tiermedizin wird die BEMER Therapie mit Erfolg angewendet. Ob bei Pferden, Hund oder Katze, Klein oder Großtier - die biologischen Abläufe, welche den Organismus steuern, sind den unseren sehr ähnlich.  

- Akute und chronische Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen
- Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit - Durchblutungsstörungen
- Darmträgheit / Verdauungsprobleme
- Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
- Erkrankungen von Gelenken, der Rückenmuskulatur und Wirbelsäule
- Hämatomen und verzögerter Wundheilung
- Knochenbrüche, Verstauchungen, Quetschungen, Verrenkungen
- Lähmungen
- Nervosität vor sportlichen Veranstaltungen
- Wundheilung, nach OP
- u.v.m.